Aktuelles von der Sanierung

14. November 2014

Ein großes Fest zum Abschluss!

Mit all unseren Bauleuten feierten wir ein gelungenes Werk.

Abschlussfest

Abschlussfest

Abschlussfest

Abschlussfest

Fast genau zwei Jahre nach dem offiziellen Baubeginn finden in diesen Wochen die umfangreichen Arbeiten zur Sanierung unseres Klostergebäudes ihren Abschluss. Dass dieses große Werk innerhalb der geplanten Zeit und zur Zufriedenheit aller Beteiligten gelungen ist, ist uns Anlass zu großer Dankbarkeit und Freude! Und so luden wir alle beteiligten Firmen, Ingenieure, Handwerker und natürlich unsere hochverdiente Projekt- und Bauleitung am Nachmittag des 14. November ein, mit uns zu feiern.

In ihrer Ansprache dankte Äbtissin Angela allen Mitwirkenden: Bilder aus zwei Jahren Bauzeit führten noch einmal den Einsatz vor Augen, den von so vielen mit Kopf und Herz und Händen für unser Haus und unsere Gemeinschaft  geleistet worden ist. Der Rückblick endete in einem Segen, den wir unseren Bauleuten mit auf den Weg gaben:

Gott behüte dich also!
Er segne die Wände deines Hauses,
die dich vor dem Wind schützen.
Er segne das Dach,
das den Regen abwehrt und alle Drohung.
Er segne den Fußboden,
der deinem Tritt Festigkeit gibt.
Er segne das Feuer in deinem Haus,
das dich bewahrt vor der Kälte
und vor der Verlassenheit.
Er segne deine Bank und deinen Tisch,
an dem du das Brot findest und den Wein.
Er segne deine Fenster
und sende dir viel Licht und freien Blick.
Er segne deine Tür,
so dass die Kommenden bei dir
ein gutes Willkommen finden.
Er segne dein Weggehen
und dein Heimkommen
jeden Morgen, jeden Abend,
heute und morgen und für immer!

An einer Kaffeetafel, so lang wie der Kreuzgang, saßen dann Handwerker, Ingenieure und Schwestern bunt gemischt und ins Gespräch vertieft und freuten sich über das gelungene Werk!

 

zurück