Archiv

29. April 2017

„Brannte nicht unser Herz...?“

Silbernes Professjubiläum unserer Sr. Felicitas

Silberprofess

Silberprofess

Silberprofess

Silberprofess

Silberprofess

Silberprofess

Am Samstag, dem 29. April 2017, feierten wir mit Schwester Felicitas Schlombs ihr silbernes Professjubiläum. Ihre ganze Familie, viele Angehörige, Freundinnen, Freunde und Gäste freuten sich mit ihr über die lange klösterliche Wegerfahrung von 25 Jahren. 

In der Eucharistiefeier hörten wir noch einmal die Lesung aus dem Römerbrief (Röm 6), wie sie in der Osternacht erklingt: Das neue Leben mit Christus, das uns in der Taufe geschenkt wird, ist auch Grund und Ziel des benediktinischen Lebens, wie Pater Gottfried Meier OSB in seiner Predigt herausstellte: „Stehen wir also endlich einmal auf...“, so weckt uns der Prolog der Benediktusregel.

Das Oster-Evangelium der beiden Jünger auf dem Weg nach Emmaus (Lk 24) bezeugt den Auferstandenen als den, der „unerkannt“ immer mitgeht - so auch auf dem ganz unscheinbaren Weg im Alltag des Lebens.

Besonders festlich wurde die Eucharistiefeier, der Pastor Guido Schulte vorstand, durch die zahlreichen Messdienern und Messdienerinnen, die ihre langjährige Sakristanin zu ihrer Silberprofess mit ihrem großem Aufgebot überraschten. Beim anschließenden Empfang brachten sie der Jubilarin zusammen mit der Musikgruppe „Windspiel“ auch noch ein Ständchen.

Neben der Aufgabe als Sakristanin war Sr. Felicitas lange in unserer Klosterküche tätig. In unserer Gemeinschaft liegt ihr viel an der Gestaltung unserer Feste und Feiern, aber auch an der Sorge für unsere alten Schwestern.  Seit 2016 hat sie als neue Aufgabe die Leitung unserer Buch- und Kunsthandlung übernommen. Hier wie auch in der Sakristei ist sie vielen Menschen eine freundliche  Ansprechpartnerin mit einem offenen Ohr für viele Nöte und Sorgen.

Ihr Professjubiläum mit Sr. Felicitas zu feiern, bedeutet für die ganze Gemeinschaft ein Innehalten auf dem Weg: „Brannte nicht unser Herz, als er unterwegs mit uns redete?“ (Lk 24). Es ist ein gemeinsames Erleben unserer Berufung und erfüllt uns mit dankbarer Freude über die Treue Gottes!

zurück